Printe vom Alten Kramerhof

eine märchenhafte Erfolgsgeschichte..

Die Geschichte begann mit einem schicksalhaften Telefonat...
"Ob ich etwas dagegen hätte, wenn sie mit dem Zwerg Fährte machen würde?", fragte Carola damals, als sie ihren Wunsch nach einem roten Zwergpinschermädel äußerte. "Was soll ich denn dagegen haben?", fragte ich verständnislos. Ich freu' mich doch, wenn jemand mit seinem Hund etwas macht!" Zugegeben, mit einer solchen Karriere hat wohl kaum einer gerechnet.


Aufgewachsen ist Printe Ahnentafel gemeinsam mit ihren vier Geschwistern und den fünf Halbgeschwistern auf einem kleinen Dorf in der beschaulichen Oberpfalz - zwei Häuser neben der Wallfahrtskirche.


Ob der kirchliche Segen nun einen Einfluss auf ihre Erfolgsgeschichte hatte, sei allerdings dahingestellt...

1 / 11
2 / 11
3 / 11
4 / 11
5 / 11
6 / 11
7 / 11
8 / 11
9 / 11
10 / 11
11 / 11


Schon damals zeigte sie sich kämpferisch,
ordnungsliebend und wetterfest.



Neben Mama Chica, Tante Chérie und Papa Yoshi kümmerten sich auch die Schnauzerdamen Fay und ganz besonders Hanka um klein Printe und die gesamte Welpenschar.





Nach dem Umzug ins neue Heim ließ Carola Printe eine umfassende "Allgemeinbildung" zukommen: Welpenstunden mit Hunden aller Farben und Größen,





Gerne spielte sie mit klein Isolde, auch zu Baby Arnold hat sie ein inniges Verhältnis.



ausgiebiges Toben ist gut für die Seele,



Schwimmen dürfte die Ausnahme sein,



Vermutlich betrachtet sie das Wasser lieber von oben.



Auch für Agility zeigte Printe durchaus Talent, aber man kann ja nun wirklich nicht alles machen ...

Den Grundstein für das Fährten legte Carola bereits im Welpenalter. Schon ihre erste Fährte meisterte Printe sehr geschickt.
"Ohne Fleiß kein Preis", heißt es ja so schön, und ich glaube, den Fleiß kann diesem Team niemand absprechen. Freilich ist auch diese Laufbahn von Höhen und Tiefen geprägt, wie man an den Einträgen in der Leistungsurkunde ablesen kann.
2018 konnte sich Carola zum ersten Mal über den 1. Platz bei der Landesmeisterschaft Rheinland Pfalz/Saar freuen.



Weitere Erfolge folgten, wie beispielsweise die Landesmeisterschaft Rheinland 2022.



"Keine Angst vor großen Tieren" bewies Printe eindrucksvoll bei der DVG Bundessiegerprüfung 2020.



2019 nahm Carola mit Printe das erste Mal an der Deutschen Meisterschaft des PSK teil. Die beiden erreichten einen wahrhaft respektablen 9. Platz und ließen die Pinscher- und Schnauzerfreunde aufhorchen.




Die Vizemeisterschaft bei der DM PSK und die ISPU-Vize-Weltmeisterschaft sorgten dann 2021 für weltweite Berühmtheit des Dream Teams und internationale Anerkennung für die große Leistung der kleinen Printe.



Gekrönt wurde der Erfolg der beiden 2022 mit der Deutschen Meisterschaft und der ISPU-Weltmeisterschaft.